fbpx
Back to Blog

Fairwalter im StartUp Space Schlieren

Max Wirz

Unser neues Büro in Schlieren

Fairwalter zieht ab sofort nach Schlieren ins Startup Space Schlieren, dank der grosszügigen Unterstützung der Postfinance. Der IFJ (ifj.ch) führt dazu ein Gespräch mit Co-Founder Severin Maegerle.

Start-up Talents von PostFinance: Wo fairwalter.ch seine Immobilienverwaltungsplattform vorantreibt

Zweimal im Jahr vergibt PostFinance im Rahmen einer Ausschreibung kostenlose Arbeitsplätze im startup space Schlieren an aufstrebende Start-ups. Im Januar frisch eingezogen ist das Unternehmen fairwalter.ch, das mit seiner Onlineplattform privaten Vermietern die Verwaltung von Immobilien erleichtern will. Welche Vorteile der Arbeitsplatz im startup space Schlieren bietet, beschreibt Fairwalter-Co-Founder Severin Maegerle.

Anfang Jahr haben Sie im startup space Schlieren Ihren neuen Arbeitsplatz bezogen, der Ihnen von PostFinance für sechs Monate zur Verfügung gestellt wird. Was mussten Sie unternehmen, um sich diesen kostenlosen Arbeitsplatz zu sichern?
Wir sind durch eine Anzeige auf die temporären Arbeitsplätze von PostFinance aufmerksam geworden und haben uns darauf beworben. So kamen wir unter die Finalisten und durften fairwalter.ch in einer 15-minütigen Präsentation vor der PostFinance-Jury vorstellen. Und es hat geklappt: Sechs Monate lang profitieren wir nun von einem modernen Arbeitsplatz, der mit Tisch, Stuhl, abschliessbarer Ablage, Strom und Internetanschluss ausgestattet ist, und vor allem auch vom wertvollen Austausch mit den anderen Start-ups im startup space.

Wie muss man sich diesen Austausch unter den Start-ups vorstellen?
Im startup space Schlieren kommt man, etwa bei einer Begegnung am Kaffeeautomaten, zufällig miteinander ins Gespräch. Man stellt sich vor, spricht über sein Unternehmen und gibt einander Tipps. Denn früher oder später ist jedes Start-up mit ähnlichen oder denselben Herausforderungen konfrontiert. Dabei geht es manchmal um banale, manchmal um komplexere Fragen – wie zum Beispiel «Wieso habt ihr euch der Mehrwertsteuer unterstellt?» oder «Wie sucht ihr nach Investoren?». Die Antworten, die man im Gespräch findet, sind sehr wertvoll. Man bringt sich gegenseitig weiter.

WEITER auf ifj.ch >>

Share on social media: 

More from the Blog

Nie wieder etwas verpassen!