fbpx
Back to Blog

Fairwalter Sieger bei K-Geld Software-Vergleich

Max Wirz

Fairwalter belegt ersten Platz im K-Geld Vergleich

Bernhard Bircher-Suits (blog) vergleicht für K-Geld Software Lösungen für Private Vermieter.

Zum K-Geld Artikel gelangen Sie hier >> DOWNLOAD

Hausverwaltung: Diese Internet-Programme helfen

Es ist Glückssache, gute und preiswerte Immobilien­verwalter zu finden. Günstiger ist es, sich selbst um seine Miet­häuser oder -wohnungen zu kümmern. Zum Beispiel mit Hilfe einer Software. K-Geld hats ausprobiert.

Im Jahr 2018 befand sich knapp die Hälfte aller Mietwohnungen in der Schweiz im Privatbesitz. Das zeigen Zahlen des Bundesamts für Statistik. Viele Eigentümer lassen ihre Immobilien von externen Firmen verwalten. Das kostet jedes Jahr rund 4 bis 6 Prozent der Netto-­Mieteinnahmen.

Wer diese Ausgaben sparen und die Verwaltung lieber selbst er­ledigen möchte, muss sich mit Buchhaltung, Nebenkostenabrech­nungen, Mietrecht und Steuern herum­schlagen. Dabei kann eine Hausverwaltungssoftware helfen. Sie sollte bezahlbar, einfach zu bedienen und übersichtlich sein. Eine der wichtigsten Aufgaben der Hausverwaltung ist die Nebenkosten­abrechnung. Sie sollte in einer Verwaltungssoftware unbedingt enthalten sein. Weitere wichtige Funktionen sind die Wohnungs- bzw. Liegenschaftsverwaltung und das ­Bereitstellen von wichtigen Dokumenten, zum Beispiel ein Übergabeprotokoll oder ein Mietvertrag.

K-Geld hat drei vergleichsweise günstige Programme für unter 500 Franken pro Jahr verglichen: «Fairwalter», «Immoshome» und «Immobilienbewirtschaftung in der Praxis». Sie werden auch von den Immobilienverbänden Casafair und Hauseigentümerverband Schweiz (HEV) empfohlen. Die ver­gliche­nen Bezahl-Programme sind Programme für Privat­leute, die sich nur um wenige Mietobjekte kümmern müssen. Geprüft wurden Leistungsumfang, Benutzerführung und Kompatibilität mit Office-Programmen (siehe Tabelle im PDF).

WEITER auf birchersuits.ch >>

Share on social media: 

More from the Blog

Nie wieder etwas verpassen!